Herz-Jesu-Kirche; Copyright: Bodo Kubrak
Tegeler See; Copyright: Riessdo
Sechserbrücke; Copyright: ArTo - Fotolia.com
Sechserbrücke; Copyright: Bollin
Das Tegeler Fließ; Copyright: Hans G. Oberlack
Die Dicke Marie; Copyright: Havelbaude
Fisherman’s

Am grünen Band

Vom Tegeler See zum Tegeler Fließ

Klicken Sie hier, um die Karte anzuzeigen
Länge 11 km
Zeit 2.5 - 3.25 Std.
Familiengerecht Nein
Schuhwerk festes Schuhwerk empfehlenswert
Start Tegel
Ende Hermsdorf
Tarif B
Schlagwörter Brücke, Denkmal, Fluss, Hobbysportler, Kirche, Naturliebhaber, Naturschutz / Naturpark, Nord-Westen, Schiff, See

Beschreibung

Besuchen Sie den ältesten Baum Berlins und durchwandern Sie eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften im Norden Berlins. Genießen Sie den Tegeler See vom Ufer oder vom Tretboot aus, bevor Sie die Tour durch eine der schönsten Naturlandschaften Berlins führt – das Tegeler Fließtal.

Wegbeschreibung

Starten Sie Ihre Tour am „grünen Band“ am S-Bahnhof Tegel, Ausgang Buddestraße. Schwenken Sie links in die Buddestraße und gleich wieder rechts in die Brunowstraße ein. Folgen Sie derselben, vorbei an der Pfarrkirche Herz-Jesu (1), bis Sie links in den Eisenhammerweg einbiegen. Kurz vor der Ecke Veitstraße, auf Höhe des Restaurants Fisherman’s (G 1), biegen Sie rechts ab und schwenken Sie rechter Hand auf die Greenwichpromenade (2) .

Laufen Sie am Ufer des Tegeler Sees (3) entlang, bis Sie die rote „Sechserbrücke“ (4) überqueren. Für einen Abstecher zum ältesten Baum Berlins, der „Dicken Marie“ (5), biegen Sie jetzt links in den schmalen Uferweg ein. Nach etwa einem Kilometer führt ein Abzweig rechts zu der 800 Jahre alten Eiche. Ihre Wandertour setzen Sie fort, indem Sie gleich hinter der Sechserbrücke rechts einbiegen und dem Weg folgen, bis er auf die Gabrielenstraße trifft, in die Sie rechts einschwenken. Biegen Sie anschließend rechts in An der Mühle ein und überqueren Sie die Karolinenstraße. Im Anschluss gehen Sie die Karolinenstraße links circa 150 Meter entlang, um dann rechts in einen schmalen Waldweg einzubiegen. Nach kurzer Zeit führt der Weg durch eine Unterführung auf den Hermsdorfer Damm.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite führt der „Wanderweg 2“ auf Höhe einer Bushaltestelle in den Wald hinein, überquert ein Wehr und biegt links ab. Folgen Sie dem Weg am rechten Rand des Tegeler Fließes (6) und genießen Sie den Ausblick auf eine der schönsten Naturlandschaften Berlins. Nach etwa 1,5 Kilometern erreichen Sie eine hölzerne Brücke. Wenn Sie eine Stärkung brauchen, können Sie hier rechter Hand der Egidystraße folgen, rechts in den Waidmannsluster Damm einbiegen und das Restaurant Schollenkrug (G2) besuchen. Ansonsten halten Sie sich auf der Brücke links und setzen Ihren Weg auf der gegenüberliegenden Seite des Fließes fort. Folgen Sie der Beschilderung „Barnimer Dörferweg“ (abseits der Strecke) Richtung Norden, bis Sie – wieder über eine hölzerne Brücke – schließlich auf die Artemisstraße treffen.

Biegen Sie links und gleich wieder rechts ab und folgen Sie der Brandstraße, die in die Heinsestraße übergeht und Sie zum S-Bahnhof Hermsdorf führt.