Ostbahnhof - Westkreuz

Linien S5 S7 S75
Wann Nächte 27./28.3. (Mo/Di) bis 30./31.3. (Do/Fr) jeweils ca. 22 Uhr - ca. 1.30 Uhr
Infos Ostbahnhof <> Alexanderplatz <> Friedrichstraße Ersatzverkehr mit zusätzlichen Regionalzügen und mit RE1, RE2, RE7, RB14, Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz Ersatzverkehr mit Bussen
 

Detailinformationen

Grund: Arbeiten an der Sicherungstechnik

 

Einschränkung:

  • Ostbahnhof <> Alexanderplatz <> Friedrichstraße
    Ersatzverkehr mit zusätzlichen Regionalzügen und mit RE1, RE2, RE7, RB14
  • Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz Ersatzverkehr mit Bussen
  • Ahrensfelde <> Springpfuhl S-Bahn-Verkehr nur im 20-Minutentakt

 

Betroffener Zugverkehr:

S5 fährt Strausberg Nord <> Ostbahnhof sowie Alexanderplatz <> Spandau

  • 10-Minutentakt: Mahlsdorf <> Lichtenberg sowie Alexanderplatz <> Spandau
  • Ersatzverkehr mit Regionalzügen: Ostbahnhof <> Alexanderplatz
  • Ersatzverkehr mit U-Bahn-Linie U8: Jannowitzbrücke <> Alexanderplatz
  • Ersatzverkehr mit Bussen: Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz

 

S7 fährt Ahrensfelde <> Ostbahnhof sowie Alexanderplatz <> Potsdam Hbf

  • 10-Minutentakt: Ahrensfelde <> Lichtenberg
  • Ersatzverkehr mit Regionalzügen: Ostbahnhof <> Alexanderplatz
  • Ersatzverkehr mit U-Bahn-Linie U8: Jannowitzbrücke <> Alexanderplatz
  • Ersatzverkehr mit Bussen: Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz

 

S75 fährt Wartenberg <> Ostbahnhof Gleis 9

  • Ersatzverkehr mit Regionalzügen: Ostbahnhof <> Alexanderplatz
  • Ersatzverkehr mit U-Bahn-Linie U8: Jannowitzbrücke <> Alexanderplatz
    Ersatzverkehr mit Bussen: Alexanderplatz > Jannowitzbrücke > Ostbahnhof > Strausberger Platz > Schillingstraße > Alexanderplatz
  • Fahrgäste nutzen bitte zwischen Alexanderplatz und Westkreuz die Linien S5, S7

 
Hinweis zum Ersatzverkehr

  • Die Beförderung von Fahrrädern, Kinderwagen und Rollstühlen ist nur im Rahmen vorhandener Kapazitäten möglich, dabei haben Kinderwagen und Rollstühle Vorrang.



Diese Fahrplanänderung wird ab 10 Tagen vor deren Beginn bei der Routenplanung in der Fahrplanauskunft berücksichtigt.