03.08.2017

S5-Sperrung zwischen Strausberg und Strausberg Nord

11. bis 14. und 18. bis 28. August

Bahnhof Strausberg Nord

 

Am Bahnhof Strausberg (S5) gehen die Bauarbeiten für die Entflechtung des Regional- und S-Bahnverkehrs in die Zielgerade. Bevor Ende August die Schienenanlagen voneinander getrennt sind, gibt es noch einige Arbeiten zu erledigen, wie Projektleiter André Halbig von der DB Netz AG mitteilt.

 

Was passiert auf dem Abschnitt Strausberg Nord und Strausberg?

Vorbereitungen am Wochenende vom 11. bis 14. August

Am Wochenende vom 11. August, 22 Uhr, bis durchgehend 14. August, 1.30 Uhr, muss zunächst die Schieneninfrastruktur entsprechend der neuen Situation angepasst werden, so dass der Abschnitt zwischen Strausberg Nord und Strausberg unterbrochen ist.

Zu den Detailinformationen

 

Durchgehende Sperrung vom 18. bis 28. August

Ist das geschafft, kann der Abschnitt noch einmal vom 18. bis 28. August nicht von Zügen befahren werden. „Dann sind diverse Arbeiten vorgesehen, unter anderem, um später auch den neuen Bahnsteig eröffnen zu können“, erklärt der Projektleiter. „Da jetzt die Fernbahn noch die später für die S-Bahn vorgesehenen Gleise befährt, sind für die Entflechtung der S- und Fernbahnstrecke im Bahnhof Strausberg die entsprechenden Weichenverbindungen auszubauen und alte Weichen und Gleise zu wechseln“, so Halbig.

Des Weiteren wird die aus Eisen bestehende Stromschiene durch eine aus Aluminium getauscht. Hintergrund ist, dass diese eine bessere Leitfähigkeit, erhöhte Zuverlässigkeit und einen geringeren Wartungsaufwand aufweisen. Der neue Mittelbahnsteig wird bis Oktober 2017 errichtet, die Fertigstellung des Bahnhofs erfolgt bis zum zweiten Halbjahr 2018, heißt es von DB Station&Service.

Zu den Detailinformationen

 

 


Welche Wege Sie haben, um sich über Baumaßnahmen zu informieren

Besonders die elektronische Fahrplanauskunft ist eine gute Hilfe.

 

Text: Claudia Braun
Foto: David Ulrich